Stand 03.12.2021:

Unsere Kurse und Workshops finden regulär statt.

Es besteht die Pflicht zum Nachweis über den vollständigen Impfschutz oder den Genesenen-Status vor Beginn des Kurses. Es besteht während des gesamten Kurses die Pflicht zum Tragen einer medzinischen Maske. Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln.

Für Workshops die aufgrund der vorgeschriebenen Maßnahmen gegen das Coronavirus verschoben werden müssen, benennen wir Ersatztermine. In diesem Fall besteht außerdem die Möglichkeit bereits bezahlte Workshops in einen Gutschein für gleichwertige Kurse oder Workshops in der parkgalerie berlin umzuwandeln.

Pressemitteilung des Berliner Senats vom 03.12.2021

Wir halten euch auf dem Laufenden!
Bei Fragen rund um unsere Kurse und Workshops ruft gerne an oder mailt uns.

Kontakt

Schutz- und Hygienekonzept

Die Gesundheit unserer Kursteilnehmer*innen und unserer Kursleiter*innen ist uns sehr wichtig. Zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19 Virus verpflichten wir uns, die folgenden Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln einzuhalten. Wir bitten aus diesem Grunde um Beachtung der folgenden Informationen.

Bitte beachten Sie, dass wir mit Blick auf das Infektionsgeschehen und/oder aufgrund sich möglicherweise ändernder Bestimmungen die hier zur Verfügung gestellten Informationen und Regelungen aktualisieren werden. Mithin bleiben jederzeitige Änderungen vorbehalten, die sich ggf. auch erst am jeweiligen Kurstag ergeben können und wirksam werden, ohne dass sie bereits hier im Konzept berücksichtigt werden konnten.

Unser*e Ansprechpartner*innen zum Infektions- bzw. Hygieneschutz

Birgit Kelly 0177 70 58 061
Klaus Wegmann 01577 820 22 92
Skarlett Röhner 0176 216 00 244
E-Mail info@parkgalerie-berlin.de

Aktuelles

Aufgrund der vom Land Berlin am 23. November 2021 neu beschlossenen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt ab Samstag, den 27.11.2021 bis auf Weiteres die erweiterte 2G-Regel. Die Teilnahme an Kursen ist ab diesem Tag nur noch mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung und der Einhaltung der Maskenpflicht in allen Bereichen des Ateliers möglich. Beachten Sie für nähere Informationen, auch zu medizinisch oder altersbedingten Ausnahmen, bitte die Ausführungen unter dem Punkt: Nachweis Impfung oder Genesung.

Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m

Die Einhaltung eines Mindestabstand von 1,5 m zueinander ist verpflichtend. Die Kursleiter*innen kontrollieren dies und platzieren Staffeleien und Maltische unter Einhaltung der Abstandsregeln.

Mund-Nasen-Bedeckungen

Das Tragen einer FFP2- oder medizinischen Maske ist im gesamten Atelier verpflichtend. Dies schließt das Tragen einer Maske auf den Sitzgelegenheiten ein. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine ärztliche Bescheinigung nicht von dieser Pflicht entbindet. Sollten Sie Ihre Maske vergessen haben, erhalten Sie von uns Masken gegen ein geringes Entgelt. Wir bitten Sie, die Maske bereits vor betreten der Atelierräume zu tragen.

Nachweis Impfung oder Genesung

Gemäß den Regelungen für Veranstaltungen unter 2G-Bedingungen muss der Impf- oder Genesenennachweis (als digitales Zertifikat mit QR-Code) digital verifizierbar sein und mit einem amtlichen Lichtbildausweis abgeglichen werden. Entsprechend sind Kursbesuche nur noch mit dem (digitalen) Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung (2G) unter folgenden, näheren Voraussetzungen möglich:

Vorlage eines elektronischen Nachweises oder schriftlichen Nachweises (als Ausdruck des Europäischen Impfzertifikats mit QR-Code) über einen abgeschlossenen, vollständigen Impfschutz (14 Tage nach Erhalt der zweiten Impfgabe) mit einem von der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff gegen Covid-19 ODER

Vorlage eines elektronischen Nachweises oder schriftlichen Nachweises (ebenfalls als Ausdruck mit QR-Code) eines PCR-Tests, mit dem sich eine vergangene Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV nachweisen lässt und der mind. 28 Tage, max. 6 Monate alt ist oder Vorlage eines elektronischen oder schriftlichen Nachweises (Ausdruck mit QR-Code) eines mehr als sechs Monate zurückliegenden positiven PCR-Testergebnisses auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV- in Verbindung mit mindestens einer Impfung gegen Covid-19 mit einem von der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff, die mindestens 14 Tage zurückliegt.

Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sowie negativ getestete Schüler:innen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, die Schulen im Sinne des Berliner Schulgesetzes besuchen, sind von der 2G-Regelung ausgenommen. Der Nachweis erfolgt (über die regelmäßige Testung im Rahmen des Schulbesuchs) durch einen Schülerausweis oder eine BVG-Karte oder die Vorlage einer schriftlichen oder elektronischen Bescheinigung über das negative Ergebnis eines nachfolgend näher bezeichneten Corona-Tests, der zum Einlasszeitpunkt nicht älter als 24 Stunden (PoC-Antigen-Schnelltest) oder 48 Stunden (PCR-Test) sein darf.

Ausgenommen von der 2G-Regelung sind weiterhin Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Für den Kursbesuch erforderlich ist die Vorlage einer schriftlichen oder elektronischen Bescheinigung über das negative Ergebnis eines nachfolgend näher bezeichneten Corona-Tests, der zum Einlasszeitpunkt nicht älter als 24 Stunden (PoC-Antigen-Schnelltest) oder 48 Stunden (PCR-Test) sein darf. Die Impfunfähigkeit ist durch eine ärztliche Bescheinigung nachzuweisen.

Persönliche Daten

Zum Zweck der Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten für den Fall, dass im zeitlichen oder örtlichen Zusammenhang Ihres Besuchs in der parkgalerie berlin ein Fall einer SARS-CoV-2-Infektion auftreten sollte, führen wir eine Gästeliste und müssen Sie bitten, vor Kursantritt, die folgenden personenbezogenen Daten anzugeben:

Name, Vorname
vollständige Anschrift
E-Mail-Adresse (soweit vorhanden)
Telefonnummer

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO i. V. m. § 2 Abs. 1 Nr. 8, Abs. 2 der Verordnung über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin (SARS-CoV-2 Eindämmungsmaßnahmenverordnung – SARS-CoV-2-EindmaßnV).

Ihre Daten werden hierbei ausschließlich zum Zweck der Kontaktnachverfolgung und nicht für andere Zwecke, wie beispielsweise Werbung/Mailings, verarbeitet. Ihre Daten werden ausschließlich im Falle eines Ansteckungsverdachts im zeitlichen oder örtlichen Zusammenhang mit Ihrem Besuch bei uns zum Zweck der Kontaktnachverfolgung an das zuständige Gesundheitsamt übermittelt.

Ihre Daten werden zwei Wochen nach Ihrem Kursbesuch vernichtet. Als von dieser Datenverarbeitung betroffene Person stehen Ihnen die Betroffenenrechte der DSGVO zu. Weitere Hinweise hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie sind nicht zur Angabe Ihrer Daten verpflichtet, ohne Erfassung Ihrer Kontaktdaten kann Ihnen jedoch kein Zutritt gewährt werden.

Belüftung und Reinigung

Die Be- und Entlüftung der Räumlichkeiten wird durch die Kursleiter*innen regelmäßige vorgenommen. Neben der täglichen Atelierreinigung werden die Toiletten und Handkontaktflächen, wie Türklinken und Handläufe, vor und nach jedem Kurs gründlich gereinigt.

Hand-Desinfektion

Für eine umfängliche Handhygiene stehen Ihnen unserer sanitären Einrichtung und im Eingangsbereich Desinfektionsspender zur Verfügung.

Pausengestaltung

Pausen sind bei gutem Wetter außerhalb des Ateliers einzulegen. Mitgebrachte Speisen dürfen nicht im Atelier verzehrt werden.

Rücksichtnahme und Verdachtsfälle

Sollten Sie sich krank fühlen oder Erkältungssymptome aufweisen, so bleiben Sie bitte zu Hause. Im Verdachtsfall, werden betreffende Personen aufgefordert das Atelier zu verlassen. Auch Personen, die in den letzten 5 Tagen vor Kursbegin Kontakt zu COVID19-Erkrankten hatten, dürfen nicht anden Kursen teilnehmen, wenn kein negativer PCR-Test vorliegt.
Bitte achten Sie auf die Einhaltung des Mindestabstands und tragen Sie ihre Maske gewissenhaft.

Homeoffice und Meetings

Büroarbeit ist nach Möglichkeit im Homeoffice auszuführen. Teammeetings finden unter Nutzung technischer Alternativen per Videotelefonie statt. Bei unbedingt notwendigen Präsenzveranstaltungen sind ausreichender Abstand zwischen allen Beteiligten und das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2 Maske verpflichtend.

Auf Basis der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung des Berliner Senats vom 26.11.2021 sowie des SARS-CoV2-Arbeitsschutzsstandards des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales